Quartier-Zmorge findet diesen Sonntag statt

Der Quartierverein kann das beliebte Zmorge wie geplant durchführen. Dank der gelockerten Corona-Massnahmen kann also wie jedes Jahr im Klostergarten gefrühstückt werden. Allerdings gelten gewissen Verhaltensregeln und die Teilnehmenden müssen ihre Namen und Adressen hinterlegen.

Das traditionelle Quartier-Zmorge kann trotz Corona-Massnahmen mehr oder weniger im gewohnten Rahmen stattfinden. Es wird allerdings der nur Haupteingang zum Klostergarten geöffnet sein, und dort werden die Namen und Adressen aller Besucherinnen und Besucher erfasst. Dieses Contact Tracing ist von den Behörden vorgeschrieben.

Am Buffet gibt es für einmal keine Selbstbedienung und die Abstandsregeln in der Wartekolonne müssen eingehalten werden. In Sachen Festbank-Bestuhlung dagegen wird alles sein wie immer, hier gelten keine Abstandsregeln mehr. Der Kanton Luzern hat dem Quartierverein entsprechend Grünes Licht erteilt.

Das Quartier-Zmorge am Sonntag, 21. Juni, startet um 09:00 Uhr und dauert bis 11:30 Uhr. Die Besucherinnen und Besucher werden wie immer gebeten, ihr eigenes Geschirr und Besteck mitzunehmen. Die selbstgemachte Konfitüre ist von den Landschaugärtnern offeriert.