Bushaltestelle wird wegen Bauarbeiten verlegt

Im Wesemlinquartier werden ab Montag, 9. März 2020, verschiedene Werkleitungen und Strassen saniert. Die Arbeiten dauern bis Ende 2021. Unter anderem wird auch die Bushaltestelle Gartenheim temporär verlegt. Die Stadt Luzern und ewl energie wasser luzern koordinieren die Arbeiten an den drei Projekten.

An der Mettenwylstrasse sind in diesem Jahr zwei Eingriffe nötig, welche vom 9. März bis im Juli 2020 dauern. Zuerst wird der Strassenabschnitt zwischen dem Zwyssigplatz und der Hünenbergstrasse saniert, welcher sich in einem schlechten Zustand befindet. Gleichzeitig wird die Kanalisation am Schibiwegsaniert. Dies geschieht mit einer Innensanierung, für welche keine Grabarbeiten notwendig sind. Der Bus wird über die Wesemlinstrasse und Zwissigstrasse umgeleitet. Die Bushaltestelle Gartenheim wird temporär an die Hünenbergstrasse verlegt.

Mettenwylstrasse nur einspurig befahrbar

Im Anschluss wird die Kanalisation im Bereich des Abschnittes Morgenweg bis Zwyssigplatz saniert. Da die Kanalisation mitten durch die Strasse verläuft, muss während der Sanierung eine Spur der Mettenwylstrasse gesperrt werden. Die Zufahrt zum Quartierladen ist jederzeit gegeben. Zusätzlich wird die Kanalisation im Landschauweg (Abschnitt Mettenwylstrasse – Ruflisbergstrasse) erneuert.

An der Hünenberg- und Wesemlinstrassewird  nach der Sanierung der Kanalisation in den vergangenen zwei Jahren nun der Deckbelag eingebaut. Diese Arbeiten sind für die beiden letzten Juli-Wochen geplant, vorausgesetzt das Wetter ist trocken. Für den eigentlichen Belagseinbau müssen beiden Strassen je für einen Tag gesperrt werden.

Voraussichtlich ab November 2020 starten dann die Arbeiten an der Ruflisbergstrasse, am Ruflisbergrain und Landschauweg. Bis Herbst 2021 werden die Wasserleitungen, die Kanalisation sowie die Strassen saniert.

 

Text: Stadt Luzern / Tiefbauamt